Nacht im Yasni Exposé von Gotthard Eder

Besucher
(6894 seit 18.06.2008)

Person-Info

105
Land: Österreich, E-Mail: gotthard-eder (at) aon.at, Sprache: Deutsch
Ich biete: Als Solist, Herausgeber und Produzent darf ich aufmerksam machen auf meine inzwischen sehr beliebte u. anerkannte CD: "Stille Nacht-CD in 15 Weltsprachen und erstmals mit allen 6 Strophen in der Oberndorfer Orig.Fassung" gesungen von Studierenden der Musikhochschule Mozarteum aus den verschiedensten Ländern als auch von Volkssängern der Geburtsstätten des Liedes Oberndorf und Arnsdorf. 2011 wurde sie allen 1800 UNO-Soldaten an ihren Einsatzorten der Welt als Weihnachtsgeschenk aus der Heimat überreicht! BESTELLUNGEN siehe Homepage-Shop.
Gotthard Eder @ Immobilien, Musik-CD, Chorgesang und -Management, Soziales, Politisches, Oberndorf bei Salzburg

4 Bilder von Gotthard

Bilder werden geladen...
1 - 4 von 4
Gotthard Eder @ Oberndorf bei Salzburg
Dez 08  +
Gotthard Eder - Tochter Karin M. Eder
Juni 10  +
Gotthard Eder @ Oberndorf bei Salzburg
Mai 10  +
Gotthard Eder @ Oberndorf bei Salzburg
Dez 08  +

78 Informationen zu Gotthard Eder

Ungültige URL: Gästebuch

September 2010 von Gotthard Eder überreichten 40 Stille Nacht CDs in 15 Sprachen den Auslandsdienst-Einsatzstellen überreichen. Gerne werden wir Sie ab Februar 2011 über die ...
24x
friedensbezirk-braunau.at 08.12.10  +  

Ungültige URL: Solisten

"Stille Nacht Welt"-Musikproduktion, Gotthard Eder A-5110 Oberndorf/Salzburg ...
36x
webs.4steps2web.net 08.12.10  +  

Raiffeisen-Leasing: 脰koEnergie

September 2010 von Gotthard Eder 眉berreichten 40 Stille-Nacht-CDs in 15 Sprachen den Auslandsdienst-Einsatzstellen 眉berreichen. ...
40x
raiffeisen-leasing.at 30.10.10  +  

Wizany

dorf und Gotthard Eder aus Lam- p rechtshausen. Letzterer für Sü- ßigkeiten, Weihnachtsartikel,. Gastronomie. Unterhaltung und anderes mehr. ...
38x
kraftstoff-tws.at 30.10.10  +  

StilleNachtCD

Partner von Stille Nacht-CD: "Stille Nacht Welt"-Musikproduktion, Gotthard Eder ... A-5110 Oberndorf/Salzburg, Nußdorferstraße 1/10. Tel. +43 (0) 664 5872109 ...
34x
stillenacht-cd.com 30.10.10  +  

Ungültige URL: Braunauer Zeitgeschichte Tage -HRB-

Junge Österreicher tragen den Friedensgruß aus Braunau in die Welt. Gotthard Eder übergab 40 seiner "Stille Nacht"-CDs an die künftigen Auslandsdiener. ...
25x
hrb.at 22.10.10  +  

Ungültige URL: Partner von Stille Nacht-CD:

"Stille Nacht Welt"-Musikproduktion, Gotthard Eder A-5110 Oberndorf/Salzburg, Nußdorferstraße 1/10 Tel. +43 (0) 664 5872109 info@stillenacht-cd.at
26x
stillenacht-cd.at 23.09.10  +  

www.choere-choere.at - Sendung 51a - 190 Jahre Stille Nacht, Heilige Nacht

Chöre, Chöre Chöre, die Serviceseite der Chorsendung im Freien Radio Salz ... Sendung am Heiligen Abend spreche ich mit Gotthard Eder, einem profunden Kenner ...
16x
choere-choere.at 23.09.10  +  

Diverse - Stille Nacht-Silent Night in 15 Sprachen, 16,99 ...

Tonträgerformat: CD (Compact Disc)Anzahl der Tonträger: 1Label: MP Media (Vertrieb TYROLIS) Genre: Weihnacht / ChristmasHerkunft: - STILLE NACHT - SILENT ...
33x
lemealiving.com 31.03.10  +  

24 Dezember 1818 Stille Nacht, Heilige Nacht wird zum ersten mal ...

24. Dez. 2008 ... Kein christliches Weihnachtslied hat einen solchen Siegeszug rund um die Welt angetreten wie.
46x
ultimateheroswelt.blog.de 16.02.10  +  

Ungültige URL: StilleNachtCD

"Stille Nacht Welt"-Musikproduktion, Gotthard Eder A-5110 Oberndorf/Salzburg, Nußdorferstraße 1/10 Tel. +43 (0) 664 5872109 info@stillenacht-cd.at
44x
webs.4steps2web.net 16.02.10  +  

StilleNachtCD

"Stille Nacht Welt"-Musikproduktion, Gotthard Eder A-5110 Oberndorf/Salzburg, Nußdorferstraße 1/10. Tel. +43 (0) 664 5872109 info@stillenacht-cd.at ...
43x
silentnight-cd.com 16.02.10  +  

Ungültige URL: Events

"Stille Nacht Welt"-Musikproduktion, Gotthard Eder A-5110 Oberndorf/Salzburg, Salzburgerstraße 35 Tel. +43 (0) 664 5872109 info@stillenacht-cd.at
44x
webs.4steps2web.net 26.12.09  +  

Deutschlandradio Kultur - Kalenderblatt - "Stille Nacht, Heilige ...

So wird sich der Komponist von "Stille Nacht, Heilige Nacht" Franz Xaver Gruber viele Jahre später an die Geburtsstunde eines Liedes erinnern, das wie kein anderes um die Welt ...
52x
dradio.de 26.12.09  +  

Ungültige URL: Diverse - Stille Nacht-Silent Night in 15 Sprachen [CD 033052 ...

CrazyDiscs.com CrazyTapes.com Diverse - Stille Nacht-Silent Night in 15 Sprachen [CD 033052] - Tonträgerformat: CD (Compact Disc)Anzahl der Tonträger: ...
49x
crazydiscs.com 26.12.09  +  

Lokalreporter

Stille Nacht-Museum in Arnsdorf mit Wallfahrtskirche Maria im Mösl (älteste ... Das Franz Xaver Gruber-Schulhaus ist das älteste Schulhaus Österreichs in dem ...
42x
webway.at 26.12.09  +  

Gesanglicher Lebenslauf......

1960  jüngstes Mitglied des ARNSDORFER KIRCHENCHORES. Der Vater war dort schon längere Jahre aktiv. Notenschreiben für den Chor sogar schon mit 5 Jahren. Damals gabs noch keine Kopiergeräte... 1961 Erstmals Stille-Nacht Solo-Auftritt bei der jährlichen Gruber-Gedenkfeier vor dem Schulhaus Arnsdorf. Nachdem ich auch Gitarre spielen konnte, war dies natürlich eine naheliegende Entscheidung.                       Seit damals hab ich die Ehre immer am Hlg.Abend vor dem Gruberschulhaus in Arnsdorf anläßlich der alljährlichen Gedenkfeier "Stille Nacht" in orig.Fassung zu singen. Immerhin nun schon 48 Jahre ! Gleichzeitig auch Mitglied es Oberndorfer Kirchenchores. Resultierend aus der 4-jährigen Hauptschulzeit in Oberdorf, wo der namhafte Kirchen-Chorleiter Sepp Höflmaier auch schon mein Klassenvorstand und Gitarrenlehrer war. Fast alle  klassischen Messen gehörten damals schon zum Repertoire des Chores. Krönungsmesse einchl. Solisten und Orchester sowie weitere namhafteste klassischen orchestralen Messen. Sepp Höflmaier war ein ganz begnadeter, aber auch strenger Musikleher. Er war für mich damals Vorbild als "DER Stille-Nacht-Solist" per Excellence. Auch den Landjugendchor der Lj. Göming, einer sehr bäuerlichen Nach-bargemeinde von Oberndorf, leitete er und wurde dieser Chor zu meiner jugendlichen Chorheimat. Das war eine ganz erfolgreiche Landjugend insgesamt damals. Z.B. der aktuelle Weltmeister im Pflügen stammte zu dieser Zeit aus Göming.  Bei der Weltmeisterfeier in Wien. Damals durfte unser Chor als einziger im großen Wiener Konzertvereinssaal die Weltmeister-Feier umrahmen. Das war für uns alle ein absolutes Highlight!    Mit der Militärzeit 1967 änderten siche meine musikalischen Engagements. Auch aus beruflichen und schulischen Gründen. Vorerst durch die Mitgliedschaft bei der Oberndorfer Blasmusikkapelle (gr. Schlagzeug, mehrere Male sogar Stabträger) Ausrückungen in alle Ecken und Winkeln des Landes und darüberhinaus auch nach Bayern. Insgesamt bis heute recht spannende Erinnerungen. Durch meine berufsbedingte Übersiedlung in die Stadt Salzburg, erhielt ich bald die Einladung auch beim Salzburger Volksliedchor unter der berühmten Leitung von Landa Ruprecht, Sepp Dengg und Harald Dengg mitzuwirken. So erlebte ich 2 Jahre Auftrittspannung pur beim Salzburger Adventsingen.                                                                                    Auch die klassische Chormusik kam damals nicht zu kurz. Prof. Ranningers Mozartchor faszinierte mich sehr und ich durfte erstmals in meinen jungen Jahren ganz professionell proben. Die Schöpfung stand am Programm. Aufführung im großen Mozarteumsaal Salzburg.                                          Nur die jungen Sturm-und Drang- bzw. Ausbildungsjahre brachten eine Cäsur in mein klassiches Gesangsleben.                                                                Ich widmete mich mit Herz und Seele meiner jugendlichen Seele. Engagierte mich als katholischer Dekanatsjugendführer und kämpfte nun für aktuelle Belange meiner gleichaltrigen Jugendkollegen und Kolleginnen.          Dazu gehörte natürlich auch die lebendige Gestaltung von Jugendmessen.     Besonders spannend in dieser neuen nachkonziliaren Zeit.                   Endlich neue Musikvariationen in der Kirche. Insgesamt erfüllte uns das alles mit große Freude. Ich war auch der Erste, der im eher konservativen Arnsdorf mit meinen jungen Mitstreitern eine Jazzmesse gestalten durfte. Sehr zum allgemeinen Gefallen der etwas überraschten Kirchenbesucher. Für meine damaligen Erlebnisse, Erfahrungen und Entfaltungsmöglichkeiten   dank dieses nachkonziliaren Aufbruchs, bin ich heute noch sehr dankbar. Viel davon ging bis in die heutige Zeit davon wieder verloren. Auch in muikalischer Hinsicht! Beruf, Familie und Hausbau entfernten mich ab 1972 etwas von der musikalischen Schiene. Handwerkliches Schaffen war angesagt. Die Gründung der Familie 1974 war darin der wohl herausragende Moment. Dabei kam immer mehr mein kulturelles Organisationstalent zum Tragen. Verschiedenste kulturelle Veanstaltungen und Vorträge konnte ich im Rahmen des katholischen Bildungswerkes veranstalten. Z.B. Klassiche Konzerte bis Jazz. Dann das ganz große: Durch einen Freund kam ich in die Salzburger "Szene der Jugend" (war auch aus beruflichen Gründen sehr interessant) das war ein anfägnliches Alternativ-Festival zu den etablierten Festspeilprogrammen. Durch die organisatorische Mitwirkung bei diesen ersten Szene-Veranstaltungen(1973) in Salzburg erhielt ich dann den Auftrag für die Gesamtkoordination der 1.Salzburger Salzach-Sonnwend unter Mitwirkung der Orig. Oberndorfer Schifferschützen. Sozusagen die Wiederbelebung eines alten Schifferbrauches in der Stadt Salzburg.  Resultuat: 40.000 Besucher. Fast 200 Mitwirkende.      Es folgten viele weitere kleinere Veranstaltugnen im Rahmen der "Kulisse Salzburg" als übergeordneter Veranstalter für all diese Veranstaltungen.      Präsident war der angesehene Univ.Prof.DrDr.P.Thomas Michels. Mitbegründer der Salzburger Universität nach dem kriege. Welcher dann auch mein Traupriester wurde. Eine wichtige Lebensorientierung 1972 bis 1974 war zu dieser Zeit auch die Mitgliedschaft bei der beliebten und klerikal sehr fortschrittlich-lieberal agierenden  Lompardi-Bewegung. Ich war damals 2 mal mit einer Gruppe in Rom und Rocco di Pappa. Wahrlich ein Quell spirituellen Erlebens einer erwachenden Kriche. Auch mit viel Musik und Gesang. Mein chorisches Erwachen gabs dann erst wieder, als ich 1987 Mitglied beim Chor der Musikfreunde Laufens (Nachbarstadt v. Oberndorf im angerenzenden Bayern) wurde. Mit dem damaligen Chorleiter Rolf Kraus verband mch auch eine persönliche Freundschaft, er war auch der Klavierlehrer meiner Kinder. Damals durfte ich dann wieder chorische Highlights erleben. Die Schöpfung, die 4 Jahreszeiten, div. klassiche Messen mit konzertanter Aufführung in Tittmoning, Laufen und Reichenhall. Ende 1989. 1989 beendete ich mein gesangliches Gastspiel deshalb, weil ich mich spontan entschlossen habe in meiner Heimatgemeinde Lamprechtshausen als Listenführer einer Unabhängigen Liste zu kandidieren und prompt mit          1 Mandat in die Gemeindevertretung landete.... (damals als einer von 17 Mandataren, aber mit eigenem Fraktionsstatus...). Mit dem Singen war dann bis 1995 Pause. Abgesehen von einigen meiner wiederholten Gastspiele als Stille-Nacht-Solist.. 1995 überredete mich mein angestammter STN-Solisten-Kollege Hans Pabinger doch endlich einmal beim Lamprechtshauser Männergesangverein (MGV) mitzumachen. Spontan willigte ich ein und wollte mir die  Sache einmal anschauen.                                                                                             Aus dem Gastspiel wurde schnell einnmal eine Fixmitgliedschaft und 1998  wurde ich sogar zum Obmann gewählt. Mit diesem Männerchor erlebte ich dann auch wieder viele gesangliche Höhepunkte. Vor allem versuchte ich mit jungen Chorleitern (Mozarteum-Student Chr. Giglmayr) einen neuen Spirit in den Chor zu bringen. Was mir auch irgendwie gelang. 2002 gabs dann die          1. CD. Titel: "Ich bete an die Macht der Liebe.." oder "Melodien im Jahreskreis" einschl. der "Orig.Fassung des Liedes Stille Nacht".                Es gelang mir immer wunderschöne Jahreskonzerte veranstalten zu dürfen.  Auch die Qualität des Chores nahm zusehends wirklich ernstzunehmende Masstäbe an. Ein gut in der mittleren Klasse der Wertungen beim 1.Wertungssingen des SalzburgeChorverbandes 2005 war wohl eine gewisse Anerkennung für die teilweise sehr anstrengenden Mühen in der Chorarbeit.                                                                                                     2005 2005 waren wir sogar zu einem intern. Chorsingen in Krakau eingeladen.    Dem Krakau Candate, wo wir schlußendlich mit einem tollen Kristall-Pokal für die beste Performance nach Hause fuhren. Es herrschte darüber im Chor größte Freude. Dank auch einem damals eloquenten Chorleiter Reinhard Rennar (seit 2001). 2006 feierten wir dann noch das 100jährige Bestands-jubiläum bei schönstem Wetter und Teilnahme von 24 Chören und anschließendem Gästechorsingen. Zusammenfassend wirklich ein sehr lebendes Chorgesamterlebnis. Damit beendete ich auch meine 8-jährige Obmannschaft, verstärkte aber weiterhin den 2. Bass noch bis Sommer 2008 mit meiner Stimme. Gleich im Herbst 2008 zeichneten sich bald wieder neue Herausforderungen ab und ich "heuerte" beim Stiftschor Michaelbeuern an. Dr.Manfred Roider, ein erfolgreicher Musikpädagoge an der dortigen Musikhauptschule mit Internat leitet dort diesen Chor erfolgreich seit über 25 Jahren. Ich muß sagen, ich erlebe dabei wirklich wunderbare Kirchenmusik. Genauso, wie ich sie in meinen Jugend-jahren erleben durfte. Ein Männerensemble vom Feinsten, wie man es so schnell bei einem Chor nicht findet, bereichert das Repertoire noch zusätzlich.   Nachdem ich 2008 schon mehr dem Ruhestand gefröhnt habe, konnte ich nicht NEIN sagen als ich von meiner Herzensdame eine Einladung zur Mitwirkung beim Gmundner Gesangverein unter der umsichtigen Ltg. von OBM Andreas Kaltenbrunner, bekommen habe. Ich muß sagen, ich bin stolz bei diesem fast 50köpfigen (davon ca. 10 Bässe und ca. 5 Tenöre) gemischten weltlichen Chor mitwirken zu dürfen. Chorwerke quer durch den musikalischen Chorliteratur-garten beleben das Mitwirken sehr. Ausschnitte aus Opern-Operetten-Musical-Werken. Dazu noch fröhliche Volksmusik mit einer sehr herzenswarmen freund-schaftlichen Chor-Gemeinschaft. www.gmundnergesangsverein.net Zum Schluß entschloß ich mich sogar noch bei einem 3. Chor in Salzburg, dem Belcantochor Chorerfahrung zu sammeln. Auch dort gibt es anspruchsvolle Chorliteratur zu lernen und aufzuführen. Fr. Prof. Gertrude Steinkogler-Wurzinger leitet diesen mit größter Umsicht und Akribie... Hier kommt auch oft sehr moderne, aber auch altklassische Musik zur Aufführung...                 Chorstärke ca. 40 Personen, davon 10 Männer.  Am 24.und 25. Oktober 09 feiert der Chor sein 20jähriges Chorjubiläum in der Salzburger Residenz bzw.in der Kollegienkirche. www.belcantochor.at Damit beende ich nun meine Aufzeichnung über ein umfangreiches gesangliches Chorleben.                                                                                            Als herausragende Erlebnisse wären dann nur noch die Einladung nach Texas, zu Weihnachten 2003, zu nenen, wo ich mit meinem spanischen Solisten-partner Carlos Navarra, am 22. Dez. vor 800 Menschen "Stille Nacht in Orig.Fassung" in 3 Sprachen (span.,engl. und deutsch)  in einer sehr modernen Kriche singen durfte.                                                                   Beziehungsweise eine weiteres Mal als ich als Herausgeber meiner "StilleNacht-CD in 15 Sprachen" www.stillenacht-cd.at zu einem Friedens-kongress in Seoul in Südkorea mit 300 Teilnehmern verschiedenster Nationen, eingeladen war und wir gemeinsam am 20. Aug.2007 zum Abschluß dieser Veranstaltung, Stille Nacht in mehreren Sprachen sangen.                     "Stille Nacht" das inzwischen wohl bekannteste und weltumspannenste FRIEDENS-LIED  der Welt.                                                                  Vom Veranstalter wurde ich damals unerwartet unter mehreren engagierten Friedensaktivisten, als Herausgeber der "Stille Nacht-CD in 15 Sprachen" mit dem intern.Anerkennunstitel  "Ambassador for peace" - Botschafter des Friedens, ausgezeichent. Das empfinde ich wirklich als große Ehre für mich. Möge mein umfangreiches obiges Statement manchen Ermunterung sein, sein allfälliges gesangliches Talent nicht unter den Scheffel zu stellen und immer wieder zu versuchen dem Gesang gegenüber vielen anderen Verlockungen unseres Wohlstandszeitalters den Vorzug zu geben, wo immer es nur geht ! Und es gibt viele, viele Möglichkeiten. Allein die Chorverbände in Östereich, Deutschland und weit darüberhinaus bieten umfangreichste Möglichkeiten, mehr über aktuelles Chorgeschehen vor Ort zu erfahren. z.B. Österreich: www.chor.at   Einen Pionier des Chorwesens möchte ich zum Abshluß noch herausheben: Christian Raudaschl. Er entwickelte einer der besten Chorportale eines Senders, im sogenannten "Freien Radio Salzkammergut" eine eigene Sendung, wo er die verschiedensten Chöre vorstellt.                             Vorerst mehr im Oberösterreichisch-Salzburgischen Raum zwar, aber es gibt nichts gleichwertiges. Er sendet seit über einem Jahr seine eigenen, von ihm hervorragend gestalteten Chorsendungen über den Äther.                             Schaut auf jeden Fall in seine Homepage oder hört Euch seine Sendungen zu den jeweils angekündigten Sendeterminen an. www.choere-choere.at        
Gotthard Eder @ Oberndorf bei Salzburg
55x
yasni 21.09.09  +  

HIRT-Methode, mein posititves Lebenspflaster ...

1970 bis 1972 entschloß ich mich zu einem Abonnement der HIRT-Methode, ein Fernkurs des Hirt-Institutes in Zürich in der Schweiz für   "Optimale Arbeits-und Lebensgestaltung".                                                                                                               Ein Kurs die "Herausfoderungen des Lebens" mit analytischer, psychologischer und menthaler (Hata-Yoga) Hilfe möglichst "optimal" (ein Zwischending zwischen ideal und real) zu bewältigen.                                                                                      Nach mehrjährigen Überlegungen im Zuge meines beginnenden Lern-und Arbeitsprozesses entschloß ich mich, mich hier anzumelden.                        Vor allem was die Sicht meinen bevorstehenden Berufsentscheidungen, aber auch auch die Voraussetzungen für die Gründung einer Familie und allem was dazugehört, betraf.                                                                                   Gott sei Dank war ich immer ein fröhlicher, wissendurstiger, junger Mann, hatte aber zu dieser Zeit oftmals sehr unter meinen Mißverständnissen zu meinem Vater gelitten.  Ich konnte sie einfach nicht deuten.                                   Ich stamme aus bescheidenem Elternhaus mit kleiner Landwirtschaft 20 km nördlich von Salzburg. Für damalige Begriffe doch eingermaßen weit ab von der weiten Welt. Die Sorge um den täglichen Lebensunterhalt war das Wichtigste im Leben unserer Familie.                                                                           Viele wichtige Entscheidungen für meinen zukünftigen Lebensweg standen bevor.  Da kam mir die HIRT-Methode grade recht, Hilfe zu sein, vielleicht leichter die richtigen Entscheidungen zu treffen. Und das war - besonders auch aus heutiger Sicht - meine beste Entscheidung für mein junges Leben!                Ich gewann Selbstsicherheit, Planungshoheit, Klugheit, Übersicht und Mut für schwierge Aufgaben und Entscheidungen. Gerade das Hauptwerk "Das Gesetz von Lust und Unlust" war ein Meilenstein und Wegweiser meines Lebens!           Die vielen Fehlvorstellungen (auch jene von mir sehr nahestehenden Menschen) behinderten mich. Hemmten mich. Ich konnte sie nicht richtig analiysieren.     Vor allem standen sie oft richtigen Entscheidung im Wege.                        HIRT half mir endlich die die Spreu vom Weizen zu unterscheiden und meine Ziele besser im Auge zu behalten. An den Herausforderungen zu wachsen.     Ein Scheitern war eher nur ein Lernprozess für ein felxibleres Umdenken in eine andere Richtung. Alles was ich in meinem Leben geschafft hab, das hätte ich ohne der HIRT-Methode nie geschafft, das kann ich heute mit Sicherheit sagen!!!  Berufliches, Privates, Sozial-Engagement, Kulturprojekte, mein Stille-Nacht-CD-Projekt, 15 Jahre Lokal-Politik mit einer eigenen Liste, einfach alles.               Trotz allem blieb es mir aber letztendlich nicht erspart in den letzten 10 Jahren meiner Berufslaufbahn herbe Rückschläge zu bewältigen.                             Mein Lebens-Programm bekam einen Knick. Aber auch nicht ganz unerwartet. Man hat ja auch gelernt, aufkommende Gewitter zu analysieren um zu erkennen, wie gefährlich sie würden. Die Firmen-Bücher lesen zu lernen. Zukunftsperspektiven daraus abzuleiten. Und es wurde ganz heftig. Die Dinge die da plötzlich auf mich zukamen waren nicht gerade das, was man sich wünscht: Insolvenz von 3 Firmen, Verlust allen Firmen- u. Privatvermögens. Zum Schluß auch noch Privatinsolvenz. Ist ja nicht anders möglich um wieder auf die Füße zu kommen. Eigentlich alles anders als ich das geplant hatte bzw. ich mir das jemals vorgestellt habe. Aber, mental war ich in meinen vielen Lebensjahren so gestahlt, daß ich mich diesen Herausforderungen aufrechten Hauptes bis zum Schluß gestellt habe.                                                     Hier spürte ich erstmals, das Wichtigste im Leben: GUTE FREUNDE.        Ein sehr angesehener erfahrener Schweizer Sen.Fin.Berater hat in den 70er Jahren einmal zu mir gesagt: "...wenn Sie jemals in etwas investieren, dann nur in gute Freunde. Das ist die gewinnbringenste Investition eines Lebens..." Und er hatte recht! Wenn ich mich auf jemand verlassen konnte in dieser schlimmen Zeit, dann waren es ein paar wenige Freunde - und oft sogar solche, auf die man gar nicht dachte, daß sie einem so gut gesinnt sind.       Sie sind aber nicht plötzlich da, sondern für die muß man schon vorher auch ein Leben lang dagewesen sein! Das ist keine Eihnbahnstraße, keine Bank, wo man abholt, wenns eng wird. Da muß man schon hineineinvestieren!             Beruflich wie auch Privat.   Und noch etwas Besonderes: immer wieder spürte ich auch ganz deutlich eine schützende Hand über mir.                                                                     Ich stamme aus einem gläubigen Elternhaus. War 5 Jahre katholischer Dekanantsjugendführer, Sänger eines angesehenen Kirchenchores. Aber weit weg von den Vorzeigekirchengehern. Einfach junger aktiver gläubiger Christ.            Hab dieses Band auch nie zerschnitten und durfte spüren in meinen schiwerigsten Jahren wie viel ich zurückbekommen habe. Nicht materiell, einfach dort wo es mir am besten half. Zusammmenfassend: Es war eine schiwerige Zeit diese Krise. Es verlangte mir alles ab, dieses "Worst-Case-Szenario" zu überstehen. Gerade in dieser schwiergen Zeit kam mir das analytische Denken eines HIRT-Methodikers 100fach zugute. Eigentlich war es die härteste Herausfoderung meines Lebens. Da hat sich einmal mehr bewiesen, daß man mehr ertragen kann, als man sich vielleicht jemals hätte vorstellen können.                        Und, ich schaffte es, kann ich im Nachhinein (90 % meiner Turbulenzen sind überstanden) sagen, ohne menschlich oder gesundheitlich daran zerbrochen zu sein und ohne meine Familie im Stich gelassen zu haben. Wenngleich die einvernehmliche Trennung von meiner Frau nach 30 Jahren Ehe sicher ein tiefer Einschnitt war.                                                              Dank der Größe meiner Frau besteht aber nach wie vor ein gesundes Gesprächsklime zueinander. Auch zu Töchtern und meinem 12j. Enkel.           Übrigends, ein sehr schwieriger Teil meines "Loslassens" muß ich zugeben, neben dem Verlust meines Eltern-und Privathauses und allem was einem ein Leben lang so ans "materielle" Herz gewachsen war.                                                   Und nun?                                                                                                                   Ich darf sagen: Trotz all dieser Turbulenzen bin ich glücklich!                Ich danke Gott dafür. Und es ist nicht Selbstsuggestion! Ich genieße meinen Lebensabend in Pension, nicht in Reichtum aber mit viel Spaß. Freude und bei halbwegs guter Gesundheit.                                                                    Ich singe in 3 Chören. Ab und zu sogar solistisch bei einigen einfachen Messen oder weltlichen Festen. Kämpfe gegen altersgemäßes Übergewicht und halt all die Zwicks und Zwacks für 60+. Alles aber im Rahmen. Eine gesunde Ernährungs- und Lebenseinstellung hatte ich immer. Natürlich ist es angebracht permanent ratsam, gesundheitlich wachsam zu sein.                                 Eine Lebenspartnerin hab ich auch zur Seite, sodaß man nicht so ganz allein ist. Wie gehts weiter? In ruhigere Gefilde eines neuen - letzten - Lebens-Drittel od. -Viertel(?). Auf jeden Fall, in das eines bewegten, nachhaltigen Lebens. Mitnehmen kann man(n) ohnedies nichts aus diesem Leben.              Was zählt ist nur die "Gute Tat". Ein gottgefälliges Leben oder wie immer man es nennen mag.                                                                                              Motto: "Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt...." oder " ich hab angeklopft und ihr habt aufgetan.... " "Ich war hungrig, und ihr habt mir zu essen gegeben.... " ect.                                                                      Auch eine Form eines Lebensmotto's...                                                     Und so darf ich mich vielleicht wieder ein bisserl mehr dem SALEM-Österreich-Hilfswerk (Loklaer Teil des Intern.SALEM-Hilfswerkes i. Deutschland) zuwenden, welches ich vor 30 Jahren hier gegründet  habe.                                            Daß ich rückblickend soviel Nachhaltiges mit Freunden schaffen und erleben durfte, das gibt mir sehr viel Rückhalt.                                                            Rückblickend ist das in einem sehr beträchtlichem Ausmaß den vielen positiven Lebens-Erfahrungen aus der HIRT-Methode zu danken. Davon bin ich heute felsenfest überzeugt ! Ja, es ist so! www.hirt-institut.ch
Gotthard Eder @ Oberndorf bei Salzburg
50x
yasni 24.11.09  +  

Gmundner Gesangs Verein

Gotthard E d e r singt seit Herbst 2008 auch beim Gmundner Gesangs Verein mit. Ein großer gemischter Stadt-Chor mit ca. 50 Mitgliedern. Chorleiter ist seit mehreren Jahren (OBM/Orgelbaumeister)Andreas Kaltenbrunner. Er ist auch ein beherzter, engagierter und überzeugter -"Stille Nacht Botschafter" (u.a. auch Erbauer der neuen "Stille-Nacht-Orgel" in Wagrain). Er arrangierte nun erstmals zu Weihnachten 2008 mit Gotthard E d e r und seinem ältestgedienten 2."Orig.STN-Solisten" Joh.Pabinger (seit über 45 J.), aus dem Salzburger-Land, den Geburtsorten des Liedes Oberndorf-Arnsdorf, erstmals eine STN-Aufführung aller 6 Orig.Str. mit Solisten, sowie Chor und Orchester in der Gmundner Stadtpfarr-Kirche. Diese Aufführung war wohl welt-weit eine Ur-Aufführung in Interpretation, Darbie-tung und Zusammenstellung. Chor und Orchester, Instrumentalsolisten und die jeweils von 2 Männer-bzw. 2 Frauenstimmen gesungene 1. 2.und 3. Orig.Strophe, als auch die 3 weiteren Interpretationen bis zur 6.Strophe des Liedes hoben sich von der üblichen im Volk bekannten STN-Version derart ab, daß man wohl von einem einmaligen Weihnachts-Musik-Erlebnis, sowohl für die vielen Aufführenden, als auch für die vielen in der überfüllten Gmundner Kirche anwesenden Gottesdienst-besucher - über lange Zeit hinweg wird sprechen können. AKTUELL:Der GGV bereitet sich nun schon wieder auf ein ganz neues "Musik-und Chöre-Spektakel" der sogenannten"GMUNDNER KLANGWOLKE" vor. Erstmals inititiert er ein Benefizkonzert zugunsten des Landespflegezentrums CUMBERLAND. Termin 20.Juni 2009 ab 14.00 Uhr. Vorstellung Musiker und Chöre 16.00, CHOR-KONZERT 20.00 Uhr. Die Gesamt-Leitung der Veranstaltung liegt in den bewährten Händen von Chorleiter OBM Andreas Kaltenbrunner. WEITERE GGV-Highlights, wie "Konzert in den Dachstein-Eishöhlen" am 25.Juli 2009, ersehen Sie unter der bekannten u.a. "web.adresse" des GGV.
Gotthard Eder @ Oberndorf bei Salzburg
31x
gmundnergesangsverein.net 20.04.09  +  

Sendung 51a - 190 Jahre Stille Nacht, Heilige Nacht

Weihnachten 1818 war die Geburtsstunde des beliebtesten Weihnachtsliedes der ... “. In der Sendung am Heiligen Abend spreche ich mit Gotthard Eder, einem ...
16x
choere-choere.at 20.04.09  +  

Jetzt bewerten

(62)
 62 Bewertungen 
5 Sterne (50)
4 Sterne (10)
3 Sterne (2)
2 Sterne (0)
1 Stern (0)

Ihre Verbindung zu Gotthard Eder

Ich
Ich
Gotthard Eder @ Immobilien, Musik-CD, Chorgesang und -Management, Soziales, Politisches, Oberndorf bei Salzburg
Gotthard

Sie haben noch kein Exposé bei Yasni.

Wichtige Personen: Heute - Übersicht / Namen: Heute - Übersicht / Person-Suchen: Heute - Übersicht
+1